Körperorientierte Psychotherapie

 Koerper Psychotherapie 3

Bei der körperorientierten Psychotherapie kombiniere ich Gesprächstherapie, Achtsamkeitstechniken und Körperübungen (u.a. aus dem Yoga), wohltuende Berührung wie auch die Arbeit mit dem Atem. In unserer häufig so kopflastigen Welt, die vor allem auf sprachlichem Austausch basiert, vergessen wir oft die ureigenen Bedürfnisse unseres Körpers und auch seine Weisheit und Lebendigkeit. Er kann uns jederzeit Rückmeldung geben - und es ist wichtig, zu hören, was er uns sagen will.

Ich unterstütze Sie darin, die Sprache Ihres Körpers zu erforschen. Er speichert alle Lebenserfahrungen - und erlaubt Ihnen auch, neue, gute Erfahrungen zu machen. Es geht um den achtsamen Kontakt mit seelischen Themen, um die Gesundung des eigenen Körperbildes und die Entdeckung neuer Kraftquellen. Was brauchen Sie wirklich? Was will in Bewegung gebracht und berührt werden? Wie können energetische Blockaden schmelzen? Was berührt das Herz? Nicht zuletzt gucken wir gemeinsam, wie sich gerade in Zeiten großer persönlicher Herausforderungen das Nervensystem beruhigen kann.

In diesem Dialog mit dem ureigenen Körperwissen folgen wir ganz individuell Ihren Bedürfnissen und dem, was Sie für einen guten, heilsamen Prozess brauchen. Dabei erkunden wir Ihr Thema zunächst im Gesprächssetting, ehe Sie bei Bedarf auf die Behandlungsliege wechseln. Hier können Sie in einem achtsamen, klaren Rahmen Berührung erfahren, die sich für Sie heilsam und stärkend anfühlt. Anschließend unterstütze ich Sie dabei, die gemachten Erfahrungen in einem reflektierenden Gespräch zu integrieren.

Gerade für Körperpsychotherapie-Sitzungen empfiehlt es sich, Zeit zu haben, um sich ganz einlassen zu können. Bevorzugt vergebe ich Termine von 90-120 Minuten. Kürzere Therapiestunden sind aber auch möglich.

Ich freue mich auf Sie und die Themen, die Sie bewegen!